Steffen Kotré: Weitere Verzögerungen bei Inbetriebnahme von Nord Stream 2 vermeiden

Von admin|25. Oktober 2021|Pressemeldungen|0 Kommentare

Zur Gaspreisexplosion und Nord Stream 2 sagt der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Steffen Kotré: „Anstatt nun, wie aktuell Annalena Baerbock, weiteres diplomatisches Porzellan zu zerschlagen, muss im Interesse der Bürger alles getan werden, um weitere Verzögerungen der Inbetriebnahme von Nord Stream 2 zu vermeiden. Die hohen Energiepreise sind zum Teil hausgemacht. Die Deutschen stehen vor Knappheit und enormen Preissteigerungen aufgrund der blindwütigen, ideologischen Zerschlagung unserer

Weiterlesen

Neue Sanktionen gegen Nord Stream 2 geplant – Bundesregierung muss handeln!

Von admin|5. Juni 2020|In der Presse, Pressemeldungen|0 Kommentare

//ria.ru/20200605/1572512921.html // Neue Sanktionen gegen Nord Stream 2 geplant – Bundesregierung muss handeln! Neue Sanktionsdrohungen der USA sollen das wichtige Energie-Infrastrukturprojekt der Gasleitung Nord Stream 2 torpedieren Der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der AFD-Bundestagsfraktion Steffen Kotré (AfD) dazu wörtlich: „Nord Stream 2 ist wichtig für die Sicherung und Diversifizierung der Gasversorgung in Deutschland und Europa. Der Konfrontationskurs der USA zeigt Elemente eines energiepolitischen Wirtschaftskrieges gegen Europa und Russland. Sie wollen

Weiterlesen

+++ BRD kapituliert vor USA bei Nord Stream +++

Von admin|13. Dezember 2019|In der Presse, Politik, Pressemeldungen|0 Kommentare

+++ BRD kapituliert vor USA bei Nord Stream +++   Ich gab der russische Nachrichtenagentur RIA Novosti ein Interview zum oben stehenden Thema. Momentan findet das Vorgehen der Bundesregierung große Beachtung in Russland und der Ukraine – allein gestern erreichte der Artikel über 900.000 Leser.     FRAGE: In der letzten Woche hat sich die deutsche Außenpolitik dazu entschieden, zwei Mitarbeiter der russischen Botschaft in Berlin auszuweisen. Wie schätzen Sie

Weiterlesen

Steffen Kotré 19/10896 – Mögliche Gefährdung des Baus von Nord Stream 2

Von admin|1. Juli 2019|kleine Anfragen|0 Kommentare

Kleine Anfrage der Abgeordneten Steffen Kotré, Enrico Komning, Tino Chrupalla, weiterer Abgeordneter und der Fraktion der AfD betr.: „Mögliche Gefährdung des Baus von Nord Stream 2″ BT-Drucksache: 19/10896 Frage Nr. 1 Sind der Bundesregierung die o.g. Sanktionspläne des US-Senats bekannt? Wenn ja, welche Schlussfolgerungen zieht die Bundesregierung daraus? Antwort: In der Vorbemerkung wird Bezug genommen auf den Gesetzesentwurf „Protecting Europe’s Energy Security Act of 2019″ von Mitte Mai. Dieser Gesetzesentwurf

Weiterlesen

„Nord Stream 2 liegt in deutschem Interesse!“ – Steffen Kotré – AfD-Fraktion im Bundestag

Von admin|6. Juni 2019|Reden|0 Kommentare

Steffen Kotré (AfD): Sehr geehrte Frau Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren! Mein Vorredner, Herr Helfrich, hat da etwas falsch verstanden. Die AfD macht Politik für Deutschland. (Beifall bei der AfD – Dr. Alexander Gauland (AfD): Richtig!) Es liegt im deutschen Interesse, wenn es sinnvolle Projekte mit Russland gibt. Das hat überhaupt nichts mit der russischen Politik zu tun. (Dr. Daniela De Ridder (SPD): Ach, nee!) Das will ich an

Weiterlesen

Kotré: Erneuter US-Angriff auf Nord Stream 2

Von admin|24. Mai 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 23. Mai 2019. Zu einer Gesetzesinitiative des US-Senats gegen Nord Stream 2 sagt der Energiepolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Steffen Kotré: „Nachdem eine neue Welle von US-Sanktionen dem deutsch-russischen Gasleitung Projekt Nord Stream 2 droht, fordere ich die Bundesregierung auf, alles in ihrer Macht stehende zu tun, dieses für Deutschland und Europa unerlässliche Projekt einer direkten und günstigen Gasversorgung zu sichern. Sollte der US-Senat beschließen, die am Bau der Pipeline

Weiterlesen

Kotré: Bundesregierung mit faulen Kompromissen gegen deutsche Interessen

Von admin|21. Februar 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 21. Februar 2019. Mit dem Willen der Bundesregierung soll die EU nun auch für deutsche Gasleitungen zuständig sein. Dazu der Energiepolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Steffen Kotré: „Die Bundesregierung hat im Streit zur EU-Gasrichtlinie ihre Rechtsauffassung zu Lasten der deutschen Souveränität innerhalb von Tagen geändert. Noch vor zwei Wochen war klar: Bilaterale Energieprojekte fallen in die Verantwortung der jeweiligen Mitgliedsstaaten. So hat auch die Bundesregierung argumentiert. Nun willigt sie ein,

Weiterlesen