Kotré: Pseudoreligiösen Tanz um das goldene Klima-Kalb beenden

Von admin|21. Januar 2020|Information, Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 16. Januar 2020. In der Nacht zum Donnerstag hat die Bundesregierung gemeinsam mit vier Kohleländern die Abschaltung rentabler Kohlekraftwerke beschlossen. Dazu teilt der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Steffen Kotré, mit:

„Wir müssen den pseudoreligiösen Tanz um das goldene Klima-Kalb beenden und zu einer realitätsbasierten Energiepolitik zurückkehren. Die Bundesregierung setzt die sichere Stromversorgung des Industriestandortes Deutschland aufs Spiel. Man kann nicht eine bewährte Säule unserer Stromerzeugung entfernen, ohne sicheren Ersatz zu haben. Die nicht grundlastfähigen Energiequellen Wind- und Solarstrom können diese Lücke nicht schließen.

Unter der Stromunsicherheit und –verteuerung leidet die Investitionssicherheit in Deutschland. Großunternehmen erwägen ihre Produktion ins Ausland zu verlagern, was Deindustriealisierung mit Wertschöpfungs- und Arbeitsplatzverlust zur Folge hat. Zudem wird das steigende Risiko eines schwerwiegenden Blackouts billigend in Kauf genommen.“