Kotré: Bundesregierung mit faulen Kompromissen gegen deutsche Interessen

Von admin|21. Februar 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 21. Februar 2019. Mit dem Willen der Bundesregierung soll die EU nun auch für deutsche Gasleitungen zuständig sein. Dazu der Energiepolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Steffen Kotré: „Die Bundesregierung hat im Streit zur EU-Gasrichtlinie ihre Rechtsauffassung zu Lasten der deutschen Souveränität innerhalb von Tagen geändert. Noch vor zwei Wochen war klar: Bilaterale Energieprojekte fallen in die Verantwortung der jeweiligen Mitgliedsstaaten. So hat auch die Bundesregierung argumentiert. Nun willigt sie ein,

Weiterlesen

Kotré: USA verschärfen Konfrontation gegen Nord-Stream 2

Von admin|18. Februar 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 18. Februar 2019. Zu den verbalen Ausfällen des Vizepräsidenten der USA, Mike Pence, gegen die Gasrohrleitung North Stream 2 sagt der Energiepolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Steffen Kotré: „Die Vorwürfe einer verstärkten Abhängigkeit von Russland sind absurd. Die Russen sind mindestens genauso von unserer Gasabnahme abhängig. Und eine Ausdehnung der wirtschaftlichen Beziehungen wirkt eher integrativ als destabilisierend. Die amerikanischen  Erpressungsversuche sind deshalb als ein weiteres unlauteres Mittel anzusehen, um die

Weiterlesen

Kotré: Einmischung des ukrainischen Außenministers gegen Nord-Stream 2 nicht hinnehmbar

Von admin|13. Februar 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 12. Februar 2019. Der energiepolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, Steffen Kotré, zur Einmischung des ukrainischen Außenministers zu Nord-Stream 2: „Der ukrainische Außenminister hat sich nicht in bilaterale energiewirtschaftliche Projekte einzumischen. Wenn er sagt, dass eine klare Kante gegen unsere Gasversorgung gezeigt werden müsse, weisen wir das entschieden zurück. Kanzlerin Angela Merkel muss sich jetzt im Interesse Deutschlands und einer sicheren Energieversorgung unseres

Weiterlesen

+++ Flugzeuge ohne Piloten +++

Von admin|4. Februar 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

+++ Flugzeuge ohne Piloten +++   In der vergangenen Woche kam eine Interviewanfrage von Sputnik herein, die ich hier gerne teilen möchte.   Eine kurze Zusammenfassung meines Standpunktes:   Welche Flugzeuge am Ende gekauft werden, ist zweitrangig. Die Bundeswehr steht vor ganz anderen Problemen. Nicht umsonst haben wir als AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag erfolgreich für einen Untersuchungsausschuß der Machenschaften von der Leyens gesorgt.   https://sputniknews.com/analysis/201902021072063005-germany-france-affront-f35/

Kotré: Stromversorgung in Gefahr

Von admin|24. Januar 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 24. Januar 2019. Steffen Kotré, Energiepolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, zum Fast-Blackout des europäischen Stromnetzes: „Am 10. Januar dieses Jahres ging Europa knapp an einem Blackout vorbei. Die Netzfrequenz fiel auf 49,8 Hertz und damit bis an die Grenze, an der das Netz laut Experten mit einer Kettenreaktion von Blackouts in ganz Europa zusammenzubrechen drohte. Ursache ist der unberechenbare, instabile Strom aus erneuerbaren Energien. Deshalb fordert die AfD-Fraktion, jegliche vorzeitige

Weiterlesen

+++ Keine Einmischung in unsere Angelegenheiten +++

Von admin|22. Januar 2019|Information, Politik, Pressemeldungen|0 Kommentare

In Zeiten von „Energiewende“ und Zappelstrom ist Energiesicherheit als Bestandteil der Systemsicherheit unabdingbar. Das wir hier souverän agieren müssen liegt klar auf der Hand. Deshalb lehne ich jedwede Einmischung in die Verhandlungen zwischen Russland und Deutschland ab. #NordStream2 #Energiepolitik #AfD #Deutschland #Russland https://www.focus.de/politik/ausland/sanktionsdrohungen-gegen-deutsche-firmen-us-botschafter-weiter-in-kritik_id_10187464.html

Kotré: Deutsche Firmen vor US-amerikanischer Bedrohung schützen

Von admin|18. Januar 2019|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 15. Januar 2019. Steffen Kotré, Energiepolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag weist die Einmischung des US-Botschafters in Deutschland zurück: „Wir verwahren uns gegen jede Bestrebungen seitens der US-Amerikaner, bilaterale wirtschaftliche Projekte für die Energiesicherheit Europas und Deutschlands mit Sanktionsandrohungen zu torpedieren. Gleichzeitig fordern wir die Bundesregierung auf, diese Drohungen gegen deutsche Unternehmen energisch zurückzuweisen. Der US-Botschafter fällt in die Zeit des kalten Krieges zurück und meint, sich in

Weiterlesen

Studie – Bundesregierung befördert Armut

Von admin|10. Dezember 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 10. Dezember 2018. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré, energiepolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie zum Kostendruck der Energiewende: „Jetzt haben wir es schwarz auf weiß – die Energiewende befördert Armut. Rentner, Singlehaushalte und Alleinerziehende bleiben auf der Strecke. Eine Studie des RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung bestätigt meine Befürchtungen. Die Studie belegt, dass einkommensschwache Haushalte einen größeren Anteil ihres Einkommens für die Finanzierung des Energiebedarfs aufwenden

Weiterlesen

Klimakonferenz in Kattowitz in der Sackgasse

Von admin|10. Dezember 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 7. Dezember 2018. Der AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré, Energiepolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie, erklärt zur Klimakonferenz in Kattowitz: „Auch in Kattowitz fehlt die wissenschaftliche Begründung zum Kohleausstieg. Der Bundesregierung liegen bis heute keine Zahlen zu den Auswirkungen des EEG auf das globale Temperaturniveau vor. Wie soll da ein Zusammenhang begründet werden? Der weltweite Anteil des in Deutschland verminderten CO2-Ausstoßes ist zu vernachlässigen und

Weiterlesen

+++ Günstigerer Mehrwertsteuersatz bei Fernverkehrstickets der Deutschen Bahn +++

Von admin|18. Oktober 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Blankes Chaos im Bundesverkehrsministerium. Der Bahn-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretär Enak Ferlemann von der CDU, kritisierte die Deutsche Bahn wegen ihres lukrativen Rabattsystems. Im Fernverkehr würden die Passagierzahlen zwar steigen, die Gewinne aber sinken. Er wolle das Rabattsystem der Bahn auf den Prüfstand stellen. Ja hat denn der Mann nicht verstanden, dass die Bahn ein eigenständiges Unternehmen ist und es nun endlich geschafft hat, dass ihre Züge, auch dank eines sich

Weiterlesen