AfD gegen Dieselfahrverbote

Von paulius|20. April 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 20.04.2018. Das heutige Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes zu Dieselfahrverboten kommentiert der Brandenburger AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré: „Unter dem Deckmantel des Umwelt- und Bevölkerungsschutzes werden auf Basis der europaweit strengsten, unsinnigsten und unwirtschaftlichen Grenzwerte Forderungen aufgestellt, die jedweder rationalen Grundlage entbehren. Dass dies nun sogar richterlich untermauert wird, ist überaus bedauerlich. Selbst die Grenzwerte für Arbeitsplätze sind mehr als zwanzigfach höher als im Straßenverkehr. Wenn man sich den Verursacher dieses Urteils, die

Weiterlesen

Klimawende und kein Strom

Von paulius|20. April 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 20.04.2018. Zu Kosten und Risiko der sogenannten Energiewende sagt der brandenburgische AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré: „Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Die Energiewende kostet uns nach einer Studie des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) ganze 2.300 Milliarden Euro. 200 Experten haben daran ein Jahr lang gerechnet. Deutschland muss demnach in den kommenden 30 Jahren rund 1,5 Billionen Euro zusätzlich investieren, um den CO2-Ausstoß wie zugesagt um 80% zu senken.

Weiterlesen

Reinhard-Lakomy Grundschule Cottbus lädt AfD-Abgeordneten Kotré wieder aus

Von paulius|17. April 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 17.04.2018. Im Rahmen des EU-Projekttages an Schulen, wurde der Brandenburger Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré (AfD) von der Reinhard-Lakomy-Grundschule in Cottbus wieder ausgeladen. Kotré greift die Schulleitung nun scharf an: „Es ist enttäuschend mit anzusehen, welches Vorbild die Schulleitung gegenüber den Kindern darstellt. Ich möchte, dass unsere Schüler zu mündigen Bürgern heranwachsen, die leidenschaftlich für ihre Position eintreten und munter diskutieren. Die Schulleitung scheint es hingegen als ihr Ziel anzusehen, unsere

Weiterlesen

Deutschland: Pauschalreisetraum für Flüchtlinge?

Von paulius|3. April 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 03.04.2018. Unkontrolliert nach Deutschland einreisen? Das würden die Migranten und Flüchtlinge laut Bundesregierung nicht mehr können. Doch das Gegenteil ist der Fall: Eine diesbezügliche Anfrage der AfD ergab nun, dass fast 30% aller Migranten und Asylsuchenden ungehindert nach Deutschland per Flugzeug einreisen. Das bedeutet, dass ca. 70 über sichere Drittstaaten wie Griechenland, Italien und die Türkei eingereist sind. Aus den Hauptherkunftsländern Syrien und Afghanistan existieren keine Direktflüge. Damit sind

Weiterlesen

Präsidentschaftswahlen in Russland

Von paulius|19. März 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 19.03.2018. Zur russischen Präsidentschaftswahl sagt der brandenburgische AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré: Ich war mit einer Delegation der AfD-Bundestagsfraktion am Wahlwochenende zur Wahlbeobachtung der Präsidentschaftswahlen nach Russland gereist. Dabei konnte ich eine Menge Eindrücke sammeln über die Organisation einer demokratischen Wahl in solch einem flächenmäßig großen Land. Vom östlichsten bis zum westlichsten Wahllokal liegen 7.000 km. Ca. 110 Millionen Wahlberechtigte konnten zwischen 8 Kandidaten auswählen. Wladimir Putin wurde für weitere 6

Weiterlesen

Verzögerte Regierungsbildung

Von paulius|23. Februar 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 23.02.2018. Die anstehende Regierungsbildung am Sankt-Nimmerleins-Tag fasst der brandenburgische AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré wie folgt zusammen: Rohrkrepierer: CDU, CSU, FDP und Grüne verbrauchen häppchenweise viele Häppchen und es kommt auf einen Schlag nichts dabei raus. Rohrkrepierer: CDU, CSU und SPD sondieren lange und es kommen nur Phrasen dabei raus. Rohrkrepierer: CDU, CSU und SPD führen Koalitionsgespräche und es kommen nur erweiterte Phrasen dabei raus. Rohrkrepierer: Schulz will nicht mehr, Nahles

Weiterlesen

Ein kleiner Einblick in die Kurzreise für politisch Interessierte

Von admin|14. Februar 2018|Uncategorized|0 Kommentare

Vom 09.02.2018 bis 10.02.2018 hatte ich eine Gruppe politisch interessierter Freunde aus Brandenburg zu Gast. Neben verschiedenen, durch das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung erstellter, Berliner Programmpunkten, diskutierte ich mit meinen Gästen am Freitag im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages. Interessierte senden bitte eine E-Mail an besucher@steffenkotre.de oder per Nachricht via Kontaktformular: https://steffenkotre.de/kontakt/

Die SPD ist ein Fall für die Intensivstation

Von admin|14. Februar 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Zum Zerfall der SPD sagt der Brandenburger Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré: „Jetzt haben die SPD-Mitglieder, darunter auch eine Menge Mitglieder ohne deutschen Pass, die Möglichkeit, über die Regierungsbildung abzustimmen. Egal, wie sie abstimmen, die SPD wird verlieren. Nicht, weil die eine oder die andere Alternative besser wäre. Nein, weil die SPD keine soziale Politik für uns Deutsche mehr macht. Der mit heißer Nadel gestrickte Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD ist

Weiterlesen

Merkel gefährdet Demokratie und Rechtsstaat

Von paulius|13. Februar 2018|Pressemeldungen|0 Kommentare

Berlin, 13.02.2018. Zum Koalitionsgebaren und der permanenten personellen Unterbesetzung im öffentlichen Dienst sagt der brandenburgische AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré: „Es muss ein Ruck durch alle Politiker der sogenannten Altparteien gehen, sonst sehe ich unsere Demokratie und unseren wertvollen Rechtsstaat in ernsthafter Gefahr. Während sich die Wahlverlierer von CDU/CSU und SPD darüber im Koalitionsvertrag gegenseitig überboten haben, wieviel Geld und Macht man an Europa abzugeben gedenke, sind unsere Gerichte überlastet, Gefängnisse überfüllt,

Weiterlesen

Brandenburger Verwaltungsgerichte am Ende

Von admin|23. Januar 2018|Uncategorized|0 Kommentare

Zur Überlastung der Brandenburger Verwaltungsgerichte mit Asylklagen sagt der brandenburgische AfD-Bundestagsabgeordnete Steffen Kotré: „Die Verwaltungsgerichte in Brandenburg sind mit Asylklagen völlig überlastet. Brandenburgs Richter brauchen vier Monate länger als im Bundesdurchschnitt, um Verfahren abzuschließen. Von 18.100 neuen Verfahren im vergangenen Jahr waren 60% Klagen gegen Asylbescheide, wie die Vereinigung der Brandenburger Verwaltungsrichter mitteilt. Mehr als 13 Monate durchschnittliche Prozessdauer sind verfassungsrechtlich sehr bedenklich. Ich fordere die Landesregierung auf, wesentlich mehr

Weiterlesen